Stream / Home · FAQ · Forum · Kontakt · SucheSaturday, May 15, 2021
Navigation
Stream / Home
FAQ
Forum
Kontakt
Suche
Benutzer Online
Gäste Online: 10
Keine Mitglieder Online

Registrierte Mitglieder: 885
Neustes Mitglied: Lastmohican
DAR Compilation Vol. 3
Listen to some soundbites

Review auf Medienkonverter
Review auf Kulturterrorismus
Review on Winter Light blog
Review on Synth&Sequences
Recension sur Guts of Darkness
Review on Damned by Light
Review on Chain D.L.K.

Dark Ambient Radio Vol. 3

Available at your favorite regional mailorder:

Order at Minor Minor
(Germany)
Order at Winter Light Winter Light (NL)
DAR Compilation Vol. 2
Sound samples on MySpace

Review auf Kulturterrorismus
Review auf Necroweb
Reseña de Mentenebre
Review auf Medienkonverter
Review on Gothtronic
Review auf Club Debil

Dark Ambient Radio Vol. 2

Available at your favorite regional mailorder:

Order at Minor Minor
(Germany)
Order at Winter Light Winter Light (NL)
DAR Compilation Vol. 1
Sound samples on MySpace

Review auf Kulturterrorismus
Review auf Medienkonverter
Review on gothtronic.com
Review auf necroweb.de
Review auf Club Debil
Reseña de Mentenebre

Compilation includes tracks by Ah Cama-Soz & All Sides, Dark Muse & Nihil Communication, Evoke Scurvee, False Mirror, Megatone, Mytrip, Nagual Art, Phelios, Phobos, Stephen Parsick, and Svartsinn

Available at your favorite mailorder:
Thread ansehen
Dark Ambient Radio | Kommentare zum laufenden Programm | Projekte/Künstler
Autor Illya Foltin
DarkAmbient
Technischer Administrator

User Avatar

Beiträge: 1088
Ort: Hamburg
Eingetreten: 08.02.06
Eingetragen auf 30-12-2008 12:36
The Hamburg musician Illya Foltin strifes for a new definition of the term 'drone'. His rampant sound creations are done merely by the means of soft synths and effects. His music aims at inducing a trance-like state, though sadly the tracks presented here are far too short for that purpose.

Bearbeitet von DarkAmbient auf 30-12-2008 12:37
http://home.arcor.de/tmielke Sende Private Message
Autor RE: Illya Foltin
Illya Foltin
Mitglied

Beiträge: 6
Ort: Hamburg
Eingetreten: 26.01.09
Eingetragen auf 26-01-2009 23:59
Hallo Thomas! smiley

Mir reicht die Länge der einzelnen Drones schon aus um wegzudriften, es ist eher eine Frage wie schnell man sich persönlich mit dem was man hört "synchronisieren" kann. Wenn das bei dir nicht so schnell geht ist das schade, was aber eben nicht das Problem aller/vieler ist, hängt wohl stark von den eigenen Hörgewohnheiten ab. Ich habe selten das Problem, dass ich manches zweimal hören muss, aber das mache ich im Zweifelsfall dann halt einfach, geht ja auch. Von daher halte ich 5-6 Minuten auch für völlig ausreichend.

Es geht mir bei dem was ich da mache auch eher um die Wirkung die einzelne meiner Drones auf mich haben, denn ich mache das ja in erster Linie für mich. Beim Drones basteln schalte ich immer zwischen analytisch und emotionalen hören hin und her, also beim emotionalen hören Ohren auf, wirken lassen und nicht in Frequenzgängen denken. Dann wieder umschalten und weiter machen. Ich bin also, bezüglich dieses schnellen umschaltens, sozusagen trainiert und es kann ja sein, dass mir deshalb eine kurze Spielzeit ausreicht um mich auf solche Musik einzulassen. Ich denke auch jeder hört anders und hat eine ganz andere zeitliche Wahrnehmung bez. Musik. Von daher kann ich mich auch nur schwerlich in dein, "far too short" hineinversetzen.

Gruß,
Illya
https://soundcloud.com/illya-f Sende Private Message
Autor RE: Illya Foltin
DarkAmbient
Technischer Administrator

User Avatar

Beiträge: 1088
Ort: Hamburg
Eingetreten: 08.02.06
Eingetragen auf 27-01-2009 04:45
Ja, muss wohl ergänzen, dass das wohl subjektiv von mir so empfunden wird. Ich habe da intensive Selbstbeobachtung betrieben, z.B. auch bei dezidierten Trance-CDs wie denen von Werner Eberwein (so eine Art Hypnose-Papst im deutschsprachigen Raum). Üblicherweise komme ich nach 10-15 Minuten in diesen Trance-Zustand. Das ist übrigens auch die Zeit, die durchschnittlich zum Einschlafen benötigt wird. Die Kunst ist dabei nicht gänzlich einzuschlummern, sondern so ein Minimal-Bewusstsein zu erhalten, das aber nicht logisch/dualistisch/unterscheidend funktioniert. Ich hab früher lange versucht das mit Meditation hinzubekommen, bin aber nicht diszipliniert genug dazu. Die Musik hat mir da weitergeholfen.

Aber sollte nicht nur ich 5-6 Minuten für zu kurz halten, vielleicht machst Du mal Maxi-Versionen für Deine Fans. smiley Im Ernst: Wenn die einzelnen Stücke auf einem Album elegante Übergänge haben reicht das vollkommen, solang das Album eine vernünftige Spieldauer hat. Mach Dir wegen meiner Äußerung mal keinen Kopf. Es ist nunmal gut möglich, dass Deine Stücke hier im Programm eingerahmt werden von einem dubbigem Ah Cama-Sotz Stück und Ritual-Getrommel. Das wollte ich damit nur sagen. smiley

Bearbeitet von DarkAmbient auf 27-01-2009 04:48
http://home.arcor.de/tmielke Sende Private Message
Autor RE: Illya Foltin
Illya Foltin
Mitglied

Beiträge: 6
Ort: Hamburg
Eingetreten: 26.01.09
Eingetragen auf 27-01-2009 17:20
So richtig gut ausklinken kann ich mich nicht, wenn ich müde bin, da tendiere ich doch eher zum einschlafen/wegnicken. Mir fällt es auch eher schwer diesen Zustand näher zu beschreiben, da ich halt sehr schnell umschalten kann, mit Schlaf hat das bei mir aber eher nichts zu tun. Mehr kann ich dazu auch nicht wirklich sagen. Ich muss das wohl mal länger beobachten.

Maxi:
Ja, könnte ich natürlich machen, aber ich versuche dir mal anhand eines Beispiels zu verdeutlichen wie ich das sehe, auch wenn der Vergleich mit einem gemalten Bild natürlich hinkt, da man sich ja aussuchen kann wie lange man ein Bild betrachtet und Musik ja nun mal ein zeitgebundenes Ereignis ist, also etwas in einem zeitlichen Rahmen stattfindet. Es ist halt so, als wenn ich ein Bild gemalt hätte, welches die Maße 40x60 cm. hat und du jenes jetzt in 80x120 cm. haben möchtest. Das Bild würde dadurch meiner Meinung nach nur größer werden, aber nicht besser. Ich halte es zumindest für falsch musikalisch Dinge länger als nötig zu machen. Wenn ich der Meinung bin ich habe das transportiert was mir wichtig ist, ist die Drone halt zu Ende. Was ich damit sagen will. Klar, ich kann z.B. diese Drone "Drone Work 13V2" endlos weiterspinnen nur wird sie dadurch aus meiner Sicht nicht besser, sondern eben nur länger. Das ist wie mit Kurzgeschichten, bei manchen wünscht man sich halt das sie noch zig Seiten lang weitergehen würden, nur wenn schon alles gesagt ist, war es das dann eben.

An Übergängen bin ich nicht so interessiert, weil ich versuche jede Drone für sich stehen zu lassen. Eine Verbindung zwischen den einzelnen Tracks/Drones halt ich für falsch. Sie sollen ein Anfang und ein Ende haben, weil es mir so einfach gut gefällt.

Bearbeitet von Illya Foltin auf 27-01-2009 17:27
https://soundcloud.com/illya-f Sende Private Message
Autor RE: Illya Foltin
DarkAmbient
Technischer Administrator

User Avatar

Beiträge: 1088
Ort: Hamburg
Eingetreten: 08.02.06
Eingetragen auf 28-01-2009 14:04
Nun ja, bei einem Bild kann man näher rangehen, auf verschiedene Details verschieden intensiv achten. Bei einem Musikstück ist man recht festgelegt. Da es bei dieser Art von Musik keine rational fassbaren Aussagen gibt, sondern eher um Wirkung geht, kann es subjektiv verschieden sein, bis diese einsetzt. Ich bin da wohl ein bisschen träger. Klar gibt es einen Punkt, wo es 'jetzt mal gut ist'. Aber das ist letztendlich natürlich Deine künstlerische Freihet, das zu entscheiden. smiley
http://home.arcor.de/tmielke Sende Private Message
Autor RE: Illya Foltin
Illya Foltin
Mitglied

Beiträge: 6
Ort: Hamburg
Eingetreten: 26.01.09
Eingetragen auf 28-01-2009 18:08
Du kannst auch an Musik näher herangehen, dazu muss man aber dann eben auf analytisch hören umschalten können, also sein Gehör praktisch auf "Mikroskop Modus" umschalten, das geht durchaus. Man kann sich schon auf Frequenzbereiche konzentrieren und deren Verlauf mit dem Ohr "beobachten", also z.B. beobachten was wann frequenzmäßig passiert, dass kann man sich sogar alles mit Kurven auf ein Blatt Papier malen, wenn man den will. Man muss also nicht zwangsweise emotional hören. Dazu bieten sich so einfache Sachen wie meine Drones, bzw. die "Drone Work 13V2" doch geradezu an, da die meisten klanglichen Veränderungen zeitlich betrachtet in die Länge gezogen sind.

Da es bei dieser Art von Musik keine rational fassbaren Aussagen gibt, sondern eher um Wirkung geht, kann es subjektiv verschieden sein, bis diese einsetzt.


Doch, es gibt schon eine rational fassbare Aussage, auch wenn es eher um die Wirkung geht. Jeder Musiker/Klangbastler sollte in der Lage sein emotionale Zustände musikalisch rüber zu bringen. Das ist natürlich nicht bei allen meiner Sachen der Fall. Man muss Emotionen ja auch nicht immer mit verarbeiten, es können Klanglandschaften ja auch einfach so für sich stehen, ohne emotionale Aussage. Aber nehmen wir mal wieder "Drone Work 13V2", die klingt durchweg nur positiv, da steckt nichts an Wut oder Unbehagen drin, das hört man auch. Also was will ich damit dann wohl rüberbringen ? Richtig, "Mir geht es gut und ich fühle mich wohl.", jenes kommt da klar rüber und ist durchaus erkennbar, hat also mit "dark" nichts am Hut. Meist liegt es eher an den Fähigkeiten des Hörers dies zu erkennen. Wir sind ja aber alle keinesfalls gleich gestrickt, von daher ist da natürlich Spielraum für Fehlinterpretationen. Ist halt einfach so.

Von daher wäre meine Frage mal wie du dich fühlst, wenn du besagte Drone hörst, weil wenn die auf dich nicht positiv wirkt, dann stimmt da wohl was nicht. Oder wir sind zu verschieden in unserer emotionalen Wahrnehmung von Musik. Kannst du Gemütszustände und Empfindungen musikalisch gut rüberbringen, oder eher nicht so gut? Also z.B. mit totalem Lärm und einem aggressives Klangbild Wut rüberbringen/transportieren? Vielleicht verbindest du ja sowas wie Wohlklang (musikalisch transportierte Geborgenheit, Wärme, zu Ruhe kommen, etc..), mit "Mir gehts schlecht und ich bin wütend.", kann ja sein. Es soll ja auch Leute geben die können sich gut bei Hard Rock/Rock entspannen, verstehe ich z.B. gar nicht, funktioniert bei mir einfach nicht.

Denke aber mal das ist sowieso ein sehr schwieriges Thema, an dem man sich wirklich totlabern könnte. Ich gebe aber gerne zu, dass ich es den wenigen Leuten die meine Sachen kennen, nicht gerade einfach mache, weil ich ihnen ja noch nicht einmal ein Schlüsselwort mit auf den Weg geben, also sowas wie einen Titel für die einzelnen Drones von mir. Das ist dann wirklich nicht so einfach, weil eine Bezeichnung wie "Drone Work 13V2" sagt ja nichts aus über den Inhalt. Das gefällt mir aber ehrlich gesagt so ganz gut, da jeder Hörer so für sich wohl ein Höchstmaß an Interpretationsspielraum hat, ist doch prima.

Wie auch immer, ich hoffe jedenfalls du Spaß hast beim anhören und solange du dir das nicht gerade beim Bügeln rein ziehst ist doch alles in Ordnung. Das halte ich nämlich für wichtig, also gezielt Musik hören, da ich Musik hören immer noch als etwas besonderes ansehen und denke, dass man sich dafür Zeit nehmen und sich nicht nebenbei damit berieseln lassen sollte, also MP3-Player in der S-Bahn etc..

Nachtrag: Es ist aber wohl für viele hier eher uninteressant, wenn ich zu meiner Musik und Sichtweise etwas sage, von daher war es das erst einmal von meiner Seite. Es ist letztendlich einfach völlig überflüssig darüber zu reden.

Gruß,
Illya

Bearbeitet von Illya Foltin auf 28-01-2009 18:55
https://soundcloud.com/illya-f Sende Private Message
Autor RE: Illya Foltin
DarkAmbient
Technischer Administrator

User Avatar

Beiträge: 1088
Ort: Hamburg
Eingetreten: 08.02.06
Eingetragen auf 29-01-2009 17:52
Das freut mich natürlich, dass Du eine fröhliche Grundstimmung rüberbringen willst. Warum sollten Volksmusik und Schlager ein Monopol darauf haben. smiley Wenn ich trotzdem finde, dass es In ein Dark Ambient Radio reinpasst, dann weil das Dunkle und Abgründige nicht immer nur mit negativen Gefühlen verbunden sein muss, sondern auch eine Metapher für tiefere Einsicht und Erkenntnis darstellen kann.

Ja. So verschieden die Intentionen der Kunstproduzenten, so verschieden sind die Interpretationen der Rezipienten.

Übrigens komme ich gerade in der S-Bahn sehr häufig zum bewussten Hören, weil ich nicht, wie zuhaus, mit allerlei Ablenkungen zu kämpfen habe (und verpasse dabei schon mal das Umsteigen).
http://home.arcor.de/tmielke Sende Private Message
Autor RE: Illya Foltin
Illya Foltin
Mitglied

Beiträge: 6
Ort: Hamburg
Eingetreten: 26.01.09
Eingetragen auf 29-01-2009 21:56
DarkAmbient schrieb:
Das freut mich natürlich, dass Du eine fröhliche Grundstimmung rüberbringen willst. Warum sollten Volksmusik und Schlager ein Monopol darauf haben. smiley


Ach du liebe Zeit. Also aus der Richtung weht gleich der Wind, wenn es sich nicht um hintergrundloses Kettengerassel dreht. Wenn du das so siehst, dann solltest du vielleicht mal überlegen ob es nicht besser ist meine Musik, oder das was du überhaupt davon spielst, wieder aus dem Programm zu nehmen, weil dieser "Sender" ja wohl nicht so dermaßen Musikantenstadl kompatibel ist. Auch vielleicht und gerade deshalb, weil es ja deiner Ansicht nach bei meiner Art von Musik keine rational fassbaren Aussagen gibt. Sowas sollte man wohl besser keine Plattform bieten. smiley

Vielen Dank auch, dass du überhaupt etwas von meinem musikalisch hirnlosen Müll spielst. Ich wusste aber, tief in meinem Innern, schon immer das es Murks ist was ich da mache, nur hat mir das noch keiner so klar gesagt. Danke für diese Information. Jetzt blicke ich da voll durch. smiley

Übrigens komme ich gerade in der S-Bahn sehr häufig zum bewussten Hören, weil ich nicht, wie zuhaus, mit allerlei Ablenkungen zu kämpfen habe (und verpasse dabei schon mal das Umsteigen).

Für mich ist mein zuhause eher der Ort an dem ich abschalten kann. Bei der Fahrt in der S-Bahn sind für mich einfach zu viele störende Elemente vorhanden. Die Wohnung sollte doch eigentlich ein Ort sein an dem man zu Ruhe kommt, schade das es bei dir nicht der Fall ist.

Wie auch immer, Ehre sei den Ori!

Bearbeitet von Illya Foltin auf 29-01-2009 23:16
https://soundcloud.com/illya-f Sende Private Message
Autor RE: Illya Foltin
DarkAmbient
Technischer Administrator

User Avatar

Beiträge: 1088
Ort: Hamburg
Eingetreten: 08.02.06
Eingetragen auf 30-01-2009 11:13
Illya Foltin schrieb:Vielen Dank auch, dass du überhaupt etwas von meinem musikalisch hirnlosen Müll spielst.


Ach wieso? Macht sich doch ganz gut in dem ganzen anderen hirnlosen Müll... smiley

Nein, im Ernst: Tatsächlich versuche ich mit der DAR Playlist vor allem Erbauliches rüberzubringen, ohne bei oberflächlichem Gedöngel zu landen. Privat höre ich stimmungsabhängig noch viel anderes, z.B. gerade Industrial von Propergol, um mich endlich zu überwinden an einer neuen Software-Release weiterzuarbeiten.
http://home.arcor.de/tmielke Sende Private Message
Autor RE: Illya Foltin
Illya Foltin
Mitglied

Beiträge: 6
Ort: Hamburg
Eingetreten: 26.01.09
Eingetragen auf 30-01-2009 18:45
Ach wieso? Macht sich doch ganz gut in dem ganzen anderen hirnlosen Müll... smiley

Ach du dickes Ei, das mit dem "Warum sollten Volksmusik und Schlager ein Monopol darauf haben." War also doch nicht so ernst gemeint ? Tausend Teufel, ich habe mich darüber wirklich geärgert und das gestern als Angriff gewertet. Soviel mal zu meiner geistigen Konstitution diesbezüglich. Daraufhin habe ich dann auf Sequenzer.de, also hier http://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=31332 versucht mal ein wenig Klarheit bezüglich meines "bringe ich das auch rüber was ich sagen will" einzuholen und mich auch ein gutes Stück geärgert (ausgekotzt trifft es wohl besser) bezüglich dessen was du gesagt hast. Also ohne Namen etc. ist ja wohl klar. Ich bitte dich also mal meine Fehlinterpretation dort zu entschuldigen. Ich finde es immer besser, wenn man einen Fehler macht das auch gleich anzusprechen, weil sonst entsteht nur böses Blut, und das braucht keiner. Von daher, Sorry, aber war ein Missverständnis meiner seits, wenn sowas nochmal vorkommt und ich dich nicht verstehe, frage ich dich einfach per PM ob du das nun wirklich so meinst, oder ob eben nicht. Einen lächelnden Smiley kann man ja halt auch prima als Verspottung interpretieren, so ist das in dem Fall von meiner Seite aus geschehen. Ist halt passiert, kann ich somit nicht mehr rückgängig machen. Klappe zu, Affe tot, neuer Versuch. smiley

Ist mir jedenfalls jetzt ein Anliegen gewesen dir das mitzuteilen, weil ich nicht möchte das du das hintenrum erfährst und ich ja auch kein fieser alter Sack bin. Man sollte sowas schon ansprechen können, denke ich. Vielleicht können wir ja auch mal eine Runde im Stadtpark spazieren gehen, ist immer besser, wenn man das Gegenüber auch mal sieht. Bei solch gesichtsloser Kommunikation ist die Gefahr missverstanden zu werden halt auch sehr groß, passiert mir immer wieder und ich erlebe das auch öfter bei anderen. Na ja, I-Net halt.

Nein, im Ernst: Tatsächlich versuche ich mit der DAR Playlist vor allem Erbauliches rüberzubringen, ohne bei oberflächlichem Gedöngel zu landen. Privat höre ich stimmungsabhängig noch viel anderes, z.B. gerade Industrial von Propergol, um mich endlich zu überwinden an einer neuen Software-Release weiterzuarbeiten.

Im nachhinein war das mit meinem "Kettengerassel" auch fies, weil es letztendlich eh immer auf den Kontext ankommt in dem man einen Klang präsentiert, na ja, mit mir sind gestern halt die Pferde durchgegangen nach deinem Volksmusik Vergleich, obwohl ich es eigentlich besser weiß, bin ja alt genug. Aha, ok, du selektierst also schon. Ich werde jetzt einfach mal öfter den Stream mitlaufen lassen, ich habe da schon viele spannende Sachen gehört, aufzählen/benenen kann ich aber vieles nicht, da ich es halt auch zum ersten Mal höre, ich finde es aber schön das es dieses "Radio" gibt, da es frei von alltäglichen Einheitsbrei ist (Hätte nicht gedacht, dass ich sowas mal sagen würde.).

Ich höre momentan gerade das hier, erinnert mich an alte Zeiten. smiley
http://de.youtube.com/watch?v=fHV7xTW1P8g&feature=related

Wirklich oft höre ich momentan das hier.
http://de.youtube.com/watch?v=gWn9pmuzhIY&feature=related

Also nichts für ungut, mir ging es gestern eh schon total ätzend, habe noch zwei Bier oben drauf gekippt und dann warst du nur der Tropfen der das Fass zum überlaufen brachte. Wie gesagt, Tausend Teufel.. smiley

In Freundschaft,
Illya

Bearbeitet von Illya Foltin auf 30-01-2009 19:09
https://soundcloud.com/illya-f Sende Private Message
Autor RE: Illya Foltin
DarkAmbient
Technischer Administrator

User Avatar

Beiträge: 1088
Ort: Hamburg
Eingetreten: 08.02.06
Eingetragen auf 01-02-2009 17:37
Ja, Smiles sind wirklich manchmal ein bisschen unzureichend verglichen mit face2face-Situationen. Stadtpark mal treffen ist ne gute Idee (vorausgesetzt das Wetter spielt mit).

Ich höre momentan gerade das hier, erinnert mich an alte Zeiten. smiley
http://de.youtube.com/watch?v=fHV7xTW1P8g&feature=related


Lief gestern auch in der Markthalle im Rahmen der Party for the Masses. DJ Niggles (Spezialist für EBM der 90er) hat wohl versucht einen Gegenpol zum DM Floor zu schaffen und sehr viel Nitzer Ebb gespielt.

Wirklich oft höre ich momentan das hier.
http://de.youtube.com/watch?v=gWn9pmuzhIY&feature=related


Ja, die Titelmelodie der Serie ist sehr schön. (Bin wohl GitS Fan...) Ist schon eine Skurilität, dass Origa als Russin in Japan so erfolgreich ist. Alles zwar höchst durchproduzierter Pop. Ich würd's ihr wünschen, dass sie eine originelle Band findet und dann auch über Japan hinaus rezipiert wird.
http://home.arcor.de/tmielke Sende Private Message
Autor RE: Illya Foltin
Illya Foltin
Mitglied

Beiträge: 6
Ort: Hamburg
Eingetreten: 26.01.09
Eingetragen auf 01-02-2009 20:16
Stadtpark:
lass uns einfach warten bis es wieder wärmer wird, weil bei dem Wetter will ich auch gar nicht raus, ist mir einfach zu ungemütlich.

Wenn ich mal eine neue Drone fertig habe, melde ich mich. Seit Anfang Dezember fällt mir aber einfach nichts ein, kann also dauern bis da etwas passiert.
https://soundcloud.com/illya-f Sende Private Message
Springe zum Forum:
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Shoutbox
Du musst Dich einloggen, um eine Nachricht zu schreiben.

DarkAmbient
06 Apr : 21:04
Thanks for telling me. The Windows on the virtual machine wantet to upgrade itself to 20H2, resulting in strange side-effects that went away after restarting the whole VM...

Seelenkrank
06 Apr : 20:36
Hello, its me (again) smiley i think the server or the inet connection on your side needs a restart. Sound starts normal and after a minute it starts to stutter badly... and because all other even lea

Seelenkrank
27 Feb : 21:21
next day everything went back to normal and i have no clue why... smiley No rouer restart made, nothing and it is running again. *mystery* *g*

DarkAmbient
25 Feb : 14:50
Hmm, seems you are the only one. Did you resolve it or does the problem persist? (Just had a power outage here and needed to restart the server.)

Seelenkrank
22 Feb : 16:50
anyone got a errormessage while trying to open the stream (code File: http://s3.viastreaming.ne
t:8835/ Code: -1 (FFFFFFFF) Message: Unknown Error ? VLC/Aimp/winamp nothing workes since today


Shoutbox Archiv
Panel Stats